Compliance

ACOS eG Kompetenz-Partner der KMU, Verbände + Organisationen

 

Unternehmen und Arbeitgeber können mit deren rechtlichen Vertretung, sogenannte OL und erwählten Führungskräften, bestimmte gesetzliche Pflichten und Aufgaben aus Gesetzen, Verordnungen, Vorschriften und Regeln, durch eine schriftliche Pflichtenübertragung oder aufgrund der rechtlichen Stellung, Funktion oder Vertrag, diese an Mitarbeiter im Unternehmen, die als zuverlässig und fachkundig gelten delegiert und übertragen werden bzw. hierzu befähigt werden.

 

Ein häufiger Irrtum der OL und deren Führungskräften besteht jedoch darin, dass diese der Meinung sind, dass somit ihre Haftung und Verantwortung hierdurch erledigt sei.

 

Jedoch weit gefehlt, aus der Verantwortung und Haftung kann sich hier laut Gesetz die OL grundsätzlich nicht entziehen. Auch jede Hierachieebene und Führungskraft ist für deren unterstellten direkten Mitarbeiter und Führungskräfte verantwortlich, mit der regelmäßigen sowie anlassbezogenen Aufsichts-, Fürsorge-, Prüf-, Kontroll- und Verkehrssicherungspflicht. Sodass bei nichtkonformen Feststellungen eine Analyse notwendig macht, sowie Korrekturen und Maßnahmen für Organisation, Systeme und Prozesse erfordert.

 

In der Praxis sieht es jedoch so aus, dass die OL und deren Führungskräften dies nicht bewusst ist, noch hierzu befähigt sind. Sodass diese gar nicht oder nur beschränkt ihre Pflichten hierzu wahrnehmen. Denn diese sind in der Regel fachlich und sachlich hierzu nicht in der Lage, angemessen ihre gesetzlichen Pflichten und Verantwortung, einer regelmäßigen sowie anlassbezogenen Aufsichts-, Fürsorge-, Prüf-, Kontroll- und Verkehrssicherungspflicht gegenüber ihrer Organisation, Stabsstellen, Fachbereichen, Führungskräften und Mitarbriter gesetzeskonform nachzukommen und zu leisten.

 

Somit ein klassisches Organisationsverschulden.

 

Hier empfiehlt es sich 1. Compliance Officer Recht-Verträge(Rechtsanwälte),

2. Compliance Officer Finanzen-Bilanz(Wirtschaftsprüfer/Steuerberater) und

3. Compliance Officer Operativ(Sachverständige/Spezialisten) hierfür zu beauftragen.

Mit dem klaren Vorteil, einen schriftlichen Nachweis zu erhalten und Haftungsentlastend.

 

Ansonsten kann dies zu privatrechtlichen Forderungen und deren unbeschränkte Haftung, aber auch zu ordnungsrechtlichen Bußgelder sowie strafrechtlichen Verfahren für die OL und deren Führungskräfte zur Folge haben. Aber auch die Sachversicherer sind von deren Leistung befereit, aufgrund der fehlenden Einhaltung der Gesetze und Stand der Technik.

Die ACOS eG bietet als erster Kompetenz Verbund, im Auftrag ihrer Mitglieder die Übernahme dieser regelmäßigen und anlassbezogenen Organisationspflichten der OL sowie deren strategischen und operativen Führungskräfte an, und zwar ihre gesetzlichen Aufsichts-, Kontroll-, Prüf- und Verkehrssicherungspflichten der operativen Compliance Fachbereiche.

 

Dies wird von kompetenten Compliance Officer Operativ, Auditoren und Sachverständigen als Prüfer und Revisoren mit einem Prüfbericht und deren Feststellungen individuell nach Auftrag erbracht und geleistet.

 

Auszug einiger operativen Fachbereiche der Compliance hierzu:

 

  • Arbeitssicherheit - bestellte Fachkraft für Arbeitssicherheit

Prüfung der Grundbetreuung und betriebssepzifische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2 und ASiG, fachliche Qualiofikation usw.

  • Brandschutz - bestellte/r Brandschutzbeauftragte/r

Anforderungen aus LBauO und deren Sonderrichtlinien, Brandschutzkonzept usw.

  • Brandschutztechnik/-austattung - extern beauftragte Fachfimen

Prüfung fachliche Qualifikation MA, die ausgeführten Leistungen, den Instandhaltungsnachweis und deren Funktionsprüfung, die Rechnung(ca. 80% der abgerechneten Leistungen und Positionen werden nicht erbracht, Haftung-Kosten!)

  • Umweltschutz - bestellte Fachkräfte und Beauftragten

Fachliche Qualifikation, Anforderungen aus BImSchG, BImSchV, WHG, Abfall, Lärm, Schall usw.

  • Gefahrgut - bestellte/r Gefahrgutbeauftragte/r

Fachliche Qualifikation, Anforderungen: ADR, GGBefG, GGVSEB, GGAV 2016, ODV usw.

  • Schädlingsbekämpfung - extern beauftragte Schädlingsbekämpfer

Fachliche Qualifikation MA, Anforderungen: TRGS 523, DIN 10523, DIN EN 16636, TRNS, HACCP, Monitoring usw.

  • Schulungen, Unterweisungen und Inhalte der Fachbereiche

Ausführende qualifiziert und befähigt, erfolgten Wirksamkeitskontrollen und deren Dokumentation, Zuordnung MA mit Bedarfsermittlung usw.

  • Dokumentationen, Nachweise und Berichte der Fachbereiche

Wurden Begehungs-, Feststellungs- und Jahresberichte der bestellten Beauftragten und Fachkräfte erstellt, Inhalte, Weiterbildung und Sachkunde Aktualisierung usw.

  • Sowie weitere

Copyright © All Rights Reserved

Was können wir für Sie tun?

 

Teilen Sie uns ihre individuelles Anliegen, Bedürfnisse, Wünsche und Ziele mit, egal um wlechen Fachbereich es sich handelt.

 

Wir melden uns kurzfristig bei ihnen.

 

Wir freuen uns bereits heute, ihnen unsere Möglichkeiten in einem persönlichen Gespräch in ihrem Unternehmen zu unterbreiten.

 

Ihr ACOS eG Team.